FANDOM


In jeder Saga der W.I.T.C.H. Serie gibt es einen führenden Antagonisten, der entweder nach Macht oder Rache oder Anderem strebt. Die W.I.T.C.H. treten ihm oder ihr während der Saga jeweils mehrmals oder nur im Finale gegenüber. Im Falle von Phobos sogar insgesamt dreimal über die ganze Geschichte verteilt.

Antagonisten der SagenBearbeiten

Phobos (Die zwölf Portale)

(Magier und Tyrann)

Phobos ist ein meridianischer Prinz und Tyrann, der einst den Thron seiner Welt an sich gerissen hatte, da seine Schwester Elyon ersteren Anspruch darauf gehabt hätte. Sie wurde von drei Beamten des Hofes auf der Erde versteckt, von welcher er sie jedoch schließlich durch seinen Diener Cedric zurükholen ließ.

Er täuschte ihr Reue vor und gab vor, sie zur Königin krönen zu wollen. Die Krone aus Licht, mit der er sie dabei bekrönen sollte, hatte er jedoch verhext, sodass sie seiner Schwester alle magische Kraft entziehen würde. Die W.I.T.C.H. verhinderten jedoch schlimmeres mithilfe eines Astralzwillinges und offenbarten Elyon so seinen Betrug.

Elyon und er duellierten sich kurz darauf, wobei er sie betäubte, sie jedoch kurz darauf durch einen Traum und ihre wahre Krönung zu voller Macht gelangte und ihn fesselte. Sie gab die Macht, die er der Metawelt entzogen hatte, an selbige zurück, und er und Cedric wurden nach Kandrakar gebracht, wo man sie in den Turm der Nebel sperrte.

In der "Endarno" Saga gelang es Phobos, in den Körper von Genanntem zu schlüpfen, während er diesen in seinen eigenen verbannte. Phobos rekrutierte seinen Diener Cedric als Handlanger und forderte von Will das Herz von Kandrakar zurück. Außerdem gedachte er, sich zum Orakel küren lassen und nebenbei die Herrschaft über die Metawelt zurückerlangen. Als Elyon, die er nach Kandrakar hatte kommen lassen, wovor sie auf die Erde geflüchtet war, um sicher zu sein, um die Krone aus Licht zu fordern, seine Augen langsam zu erkennen scheint und sie sich offen gegen seine Forderungen auflehnt, bannt er sie in den Turm der Nebel, wo ihr magische Bänder die Kraft entziehen und sie verbleiben soll, bis die Bruderschaft von Kandrakar die Krone aus Licht besitzt. Auch verletzte er Yan Lin, die Elyon aufgesucht und deren freiwillig an sie überreichte Kraft an Will übergeben hatte, so schwer, dass sie in den Heilungsraum von Kandrakar, den Kosmos von Obliminose, verbracht wurde.

Im Finale konnten die W.I.T.C.H. ihn schließlich besiegen und Will, die er zuvor mit einer angeblichen Zukunft voller Einsamkeit, die ihr bevorstände, sollte sie das Herz von Kandrakar nicht abgegen, welche Himerish ihr jedoch als falsch und durch ihre Ängste, die Phobos erkannt hatte, erzeugt offenbart hatte, bannte ihn in seinen eigenen Körper zurück. Phobos floh kurz darauf und stürzte sich in einen bodenlosen Raum, in dem er auf ewig fallen würde.

Kurz vor der "Das Buch der Elemente Saga" taucht Phobos erneut auf. Nach einigen seltsamen Ereignissen in Heatherfield, bei denen Errinerungen der W.I.T.C.H. Gestalt angenommen hatten, offenbart er ihnen, dass der "Hauch der Zeit", den er den W.I.T.C.H. überreicht hatte, in Wahrheit einen Teil seiner Kraft enthielt; beim Zerbrechen der Sanduhr würde er mit dem Austreten des Sandes stärker werden und seine Rückkehr wäre gesichtert.

Kurz vor dem entgültigen Austritt des Sandes stößt jedoch Cornelias Kater Napoleon den in ihrem Zimmer über einem neuen Aquarium (einem Geschenk Großmutter Hales im selben Comic) auf einem Regalbrett liegenden Anhänger ins Wasser darunter und der Prozess wird unterbrochen.

Phobos' Rückkehr stoppt, und die W.I.T.C.H. befreien sich aus den Fesselungszaubern, mit denen er sie belegt hatte, um ihr Handeln zu verhindern. Nun ist er jedoch beinahe solid, und die W.I.T.C.H. nutzen dies, greifen an und vernichten Phobos entgültig.


Nerissa (gleichnamige Saga)

Luba, die Hüterin der Quasare von Kandrakar, intrigiert sich gegen die W.i.t.c.h. Sie hält die Mädchen für ungeeignet, schwach und zu jung. Daraufhin beeinflusst sie die Quasare der Elemente, indem sie sie nah zusammen rücken lässt. Dadurch ensteht ein sogenannter Gestaltenwandler durch dessen Veränderung das Siegel des steinernen Sarges bricht, in dem seit vielen Jahren Nerissa, die abtrünnige Ex-Wächterin von Kandrakar, gefangen war. Nerissa kann fliehen und verwandelt einen Hund, dessen Herrchen, Lava und Eis in ihre Ritter der Rache: Khor, Shagon, Cenere und Tridarco. Diese entführen Caleb, doch er kann fliehen und wird von Luba, die ihre Fehler eingesehen hatte, gerettet. In dem darauffolgenden Kampf opfert sich Luba Nerissa für die Wächterinnen. Durch eine List gelingt es Nerissa, das Herz von Kandrakar zu stehlen und sich so mehr Macht zu verschaffen. Im entscheidenden Kampf in Kandrakar entscheidet sich das Herz jedoch für Will und damit gegen Nerissa, indem es sich mit dem "Stern Cassidys", einem Ersatz des Herzens, das Cassidy Will in einer Vision gab, vereint. Ihrer Lebenskraft beraubt zerfällt die Hexe zu Staub.

Ari von Arkhanta (Arkhanta) in diesem Zusammenhang Yua

Taranee lehnt sich gegen das Orakel auf und verlässt die W.i.t.c.h, worauf sie von Orube ersetzt wird. Auf der Welt Arkhanta leidet der Sohn des Herrschers Ari, der kleine Maqi, an einer mysteriösen Krankheit. Ari hatte deshalb die Banshee Yua (im W.I.T.C.H-Universum ist eine Banshee ein mächtiges Geistwesen, das zu ihrer Befreiung, wenn sie gefangen wird, drei Wünsche erfüllen soll) gefangen und sie zu seiner Dienerin gemacht, in der Hoffnung, sie könne seinen Sohn heilen. Doch dies vermochte sie nicht, da sie stattdessen nach dem Leben ihres Herren trachtet, und entführt Maqi, nachdem die W.i.t.c.h sie befreit hatten. Im Kampf gegen Ari aber verliert Yua Maqi; der Kleine wird schwer verletzt. Schließlich gelingt es den Mädchen, wieder mit Taranee vereint, Maqi zu heilen, indem sie die ihnen eigene Gabe der Regeneration an ihn weitergeben. Yua kehrt, nachdem sie eingesehen hat, dass Rache schlimme Folgen haben kann, ungemerkt von den Anderen in die Geisterwelt zurück.

Jonathan Ludmoore (Die Rückkehr der Elemente)

Cedric soll sich in seiner menschlichen Gestalt bewähren, der wieder seine Tarnung als Buchhändler aufnimmt. Er findet in einer alten Villa das sprechende "Buch der Elemente", aus dem er furchtbare Magie freisetzt und Wills Freund Matt in das Buch hineinzieht. Um ihn zu befreien, müssen die W.i.t.c.h die Steine der Elemente finden. Obwohl dies schon bald getan ist, werden die Mädchen mit Orube und Cedric in das Buch hineingezogen und durchreisen es von Kapitel zu Kapitel. Es stellt sich heraus, dass das Buch von dem Alchimisten Jonathan Ludmoore geschrieben wurde, einem Beauftragten Phobos', der nach Macht strebt. Ludmoore vernichtet Cedric, als dieser versucht, Orube zu beschützen. Letztendlich wird Ludmoore durch Matt besiegt, indem er Ludmoores Namen aus dem Buch streicht und ihn somit vernichtet. Alle kehren dann bald wieder zur Normalität zurück, aber Orube leidet sehr unter Cedrics Tod und zieht sich nach Kandrakar zurück.

Dark Mother (gleichnahmige Saga)

Eine neue Gefahr, die von "Dark Mother", einer einstigen Göttin, ausgeht, bedroht Kandrakar, das Reich inmitten der Unendlichkeit, durch einen ausgesäten Baum. Das Orakel sieht sich gezwungen, Kandrakar abzuschotten, auch vor der Erde und den W.i.t.c.h.. Die fünf Wächterinnen erhalten, durch Matt ihrer alten Kräfte beraubt, von dem Orakel fünf elementare Kräfte, die ihnen eine stärkere Macht verleihen sollen. Jede W.i.t.c.h. muss aber zuerst zum Ursprung ihres Elements zurückkehren, um diese Macht zu aktivieren und zu beherrschen. Ihr Mentor bei ihrer Suche ist Wills Freund Matt...

Tecla Ibsen (Ragorlang)

Tecla Ibsen, eine ältere Dame, versucht durch ein Wesen, den 'Ragorlang', jungen Menschen die Lebensenergie auszusaugen, um sich selbst wieder jung zu machen. Auch Hay Lin geriet in ihre Fänge. Tecla schickt Erin, eine Eingeborene vom "Volk der Herumirrenden", deren Dorf von den Ragorlang zerstört wurde, zu den W.i.t.c.h, um Zwietracht zwischen ihnen zu säen und Irma auf ihre Seite zu gewinnen. Doch die Mädchen finden schnell heraus, das Erin von Tecla beeinflusst wurde und helfen ihr, ihren Bruder Kader wiederzufinden. Nun ist die Vernichtung der Ragorlang beschlossene Sache, und schon bald werden die W.i.t.c.h von dem Ragorlang-Jäger Eduard Folkner unterstützt, der als Augenarzt an das Sheffield Institute kam. Die Mädchen fangen die Ragorlang in seinem Ragorlang-Kästchen, jedoch wird Folkner eins mit den Wesen, aber den Mädchen gelingt es durch ein Licht, die Schatten-Wesen zu vernichten. Tecla und ihr Mann Karl werden daraufhin nach Kandrakar gebracht, wo sie dort ein neues Leben beginnen.

Professor Takeda (Teach 2b W.I.T.C.H.)

Überall in der Stadt von den fünf Wächterinnen tauchen Menschen, insbesondere Kinder, mit magischen Kräften auf. Die Aufgabe der W.i.t.c.h. ist es nun, ihnen beizubringen, wie man ihre Magie beherrscht. Sie suchen die Kinder mit Hilfe von Lumen (Leuchtbänder) und unterrichten sie dann in ihrem W.i.t.c.h.-Van. Währenddessen taucht bei ihnen Liam aus der "Rasenden Welt" auf, der mit ihrem jetzigen Feind Takeda Foreman von der Firma Takeshita Inc. zusammenarbeitet, weil dessen Tochter Mariko, die Geliebte von Liam, durch Magie von ihrem Körper getrennt wurde. Dieser befindet sich nun in einem Labor von Herrn Takeda in einem Glaskasten. Der Geist von Mariko herrscht in der "Rasenden Welt" als schwarze Königin, die, im Gegensatz zur weißen Königin, auf der guten Seite steht. Obwohl durch die W.i.t.c.h mit der weißen Königin besiegt, gelingt es den Mädchen mithilfe von ihrer jüngeren Schwester Shinobu, Mariko nach Hause zurückzubringen und die weiße Königin zu besiegen.

>> Bitte bearbeiten ;)

WidersacherBearbeiten

Während der Geschichte tauchen auch private "Schurken" im Leben der W.I.T.C.H. auf, z.B.;

  1. Venus Sanders, beliebte, jedoch äußerst unfreundliche Mitschülerin der W.I.T.C.H. und Kollegin sowie Gegenerin von Cornelia im Schulittschuhlaufen
  2. Die Grumper-Schwestern, gehässige und neugierige Reporterinnen und Verlegerinnen der Schülerzeitung am Sheffield Institute
  3. Uriah Dunn, Kurt van Buren und Laurent Hampton, Vandalen-Gang am Sheffield Institute und oft auftretende Figuren der Geschichte
  4. Thomas Vandom, draufgängerischer Geschäftsmann und biologischer Vater von Will, der einst ihre Mutter bis auf den letzten Cent in die roten Zahlen trieb und dies später erneut versuchte, indem er ihr einen Sorgerechtsstreit um Will androhte und sich deren Vetrauen erschlich
  5. Lara, Jenny und Lousie, ehemalige Freundinnen von Will in Faddenhills, die sich als hinterhältig und grausam erwiesen


Einige Charaktere sind anfangs oder hin und wieder unfreundlich, erweisen sich jedoch als Grundgut

  1. Lilian Hale, Cornelias Schwester, die sich zwar oft einen Spaß daraus macht, ihre Schwester zu verraten, auszuspionieren und ihr auf die Nerven zu gehen, sich jedoch auch oft entschuldigt und die nicht wirklich als ungut bezeichnet werden kann; sie liebt Cornelia trotz allem
  2. Shelia Jensen, die zu Anfang ihres Umzuges nach Heatherfield extrem abweisend und arrogant auf ihre Umwelt reagierte, da ihr der Wunsch ihres Vaters, sesshaft zu werden, misfiel, während der Saga aber immer zuvorkommender und sogar einladen wird
  3. Christopher Lair, Irmas kleiner Halbbruder, der sie zwar oft mit seinen Streichen und seiner Aufmüpfigkeit in den Wahnsinn treibt, aber über einen guten Kern verfügt und im Grunde ein ehrlicher Junge ist
  4. Cedric, der zwar über vier Sagen hinweg systematisch antagonisiert, durch seine Liebe zu Orube jedoch zum Guten bekehrt wird
  5. ' Medina und 'McTiennen, die zwar für Nora Frieder gegen Jeffrey Brooke ermitteln, am Ende jedoch auf der richtigen Seite stehen
  6. Sun, die aufgrund dessen, was ihr die Tiere, um die sie sich kümmert, über den Umgang der Menschen mit ihnen erzählt haben, für einige Zeit sehr  abweisend zu diesen zeigt

TriviaBearbeiten

  • einige der Antagonisten, wie zum Beispiel Tecla Ibsen, kommen während dem Finale der Saga zur Vernunft oder erkennen ihre Fehler
  • Phobos ist der bei weitem stärkste Gegner der W.I.T.C.H.
  • es werden während der Geschichte Nerissa, Phobos und Ludmoore getötet; die Dark Mother wird in Stein verwandelt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki