FANDOM


Daniel "Danny" Ashcroft ist Nigels älterer Bruder.

KindheitBearbeiten

Als Kinder waren Danny und Nigel wie Pech und Schwefel. Im Comic "Der Duft der Freiheit" erinnern sich die Brüder an die Kreuzfahrt mit ihren Eltern, als sie noch ganz klein waren. Dort trug Danny seinen kleinen Bruder Huckepack am Deck hin und her, bis er schließlich erschöpft war und Nigel runter ließ. Dieser jedoch wollte weiterspielen und rannte davon. Da kletterte Nigel auf das Absperrgitter, um die Delfine, die sich im Meer tummelten, zu beobachten. Der Kleine jedoch verlor sein Gleichgewicht und fiel ins Wasser. Danny, der dies mit Entsetzen zusah, sprang ihm hinterher. Vom Schiffspersonal wurden die Beiden rasch aus dem Meer gefischt und zu ihren Eltern zurückgebracht. Ihre Mutter (wie ihr Mann von den wahren Begebenheiten unwissend) machte Danny lautstark Vorwürfe, zu wild mit seinem kleinen Bruder gespielt zu haben und erteilte ihn eine Ohrfeige. Nigels Bericht wies sie schroff als Inschutznahme zurück. Erzürnt schwor Danny seinen Bruder ein, dass die beiden nur noch sich gegenseitig vertrauen sollten.

Arkhanta-SagaBearbeiten

Vor langer Zeit wurde Danny von Teresa Cook zum Sozialdienst bei der Stadtreinigung verdonnert, weil er alle Parkuhren der Stadt durch Pfeile demoliert hatte. Aus diesem Grund hegte er einen Groll gegen die Richterin. Darüber hinaus war ihm die Beziehung zwischen seinem Bruder und Taranee ein Dorn im Auge und er versuchte mit aller Kraft und allen Mitteln, einen Keil zwischen dem Paar zu treiben. Jedoch bot ihm Nigel am Ende die Stirn und gab ihn zu erkennen, dass er nichts gegen ihre Liebe ausrichten kann.