FANDOM


The Heart of Meridian

Das Herz von Meridian

Das Herz von Meridian, auch bekannt als das Herz der Metawelt oder das Herz von Metamoor, ist ein lang verlorener magischer Kristall-Talisman in Form eines Tränenfalls, der eigentlich die Manifestation der gewaltigen natürlichen Energien und der Magie von Metamoor ist.

Geschichte Bearbeiten

Das Herz von Meridians ist eines der Herzen (einschließlich das Herz von Kandrakar), der seltensten und wichtigsten Artefakte von großer Macht, und die Kerne der Welten innerhalb des W.I.T.C.H. Universums.

Das Herz, das einst auch von der königlichen Familie getragen wurde, die Meridian über Generationen regierte, bevor es in der Zeit verschwand, als der junge Prinz Phobos wütend wurde, seinen Eltern den Thron raubte und das Land mit seinen Kräften verdarb.

Das Herz von Meridian taucht schließlich wieder auf, nachdem Phobos' lang verlorene Schwester Elyon mit Hilfe ihrer Freunde, die die neuen Wächterinnen sind, gekämpft und besiegt und das ganze Reich von Metamoor im Staffelfinale der ersten Serie wieder zu ihrem wahren natürlichen Zustand gebracht hat. Am Anfang der zweiten Staffel der Serie wurde das Herz Königin Elyon von einer Küchin namens Trill geschenkt, die sagte, dass der Kristall unter dem Namen Juwel der Krone während der Feier der Freiheit der Metawelt ihrer leiblichen Mutter, Königin Weira, gehörte.