FANDOM


Phobos-witch-03.jpg

Prinz Phobos ist der erste Erzfeind der Witch. Im Comic tritt er in der ersten und vierten Saga auf und in der TV-Serie in allen Folgen der ersten und in fast überall in der zweiten Staffel. Er ist somit der am häufigsten auftretende Feind der W.i.t.c.h.

Geschichte Bearbeiten

Comic Bearbeiten

Phobos riss sich nach dem Verschwinden seiner Eltern und seiner Schwester Elyon (mit dem er selbst mehr oder weniger zu tun hatte) den Thron von Meridian/Metamoor an sich und tyrannisierte seitdem die Wesen der Metawelt. Aus diesem Grund (wahrscheinlich auch wegen seinen Vorfahren, die etwas ähnliches getan hatten) wurde das Netz geschaffen, das Metamoor von den anderen Planeten abgrenzt.

In dieser Zeit versklavte er das Volk von Meridian und erhob sich selbst zu einem "Gottwesen", da er jegliche Abbilder von sich selbst zerstören ließ und den Hofmalern und Künstlern des Planeten die Arbeit verbot. Als der "Große Unerblickte" lebte er seitdem völlig zurückgezogen im Schloss von Meridian. In "Erscheinung" trat er nur durch seine selbsterschaffenen Flüsterer, außer wenn er mit seinen ihm nächsten Beratern (wie Cedric) sprechen will. Wenn sich irgendjemand gegen ihn auflehnte oder ihm sonstwie missfiel, verwandelte Phobos ihn in eine schwarze Rose.

Um mächtiger zu werden, holte er seine lang verlorene Schwester Elyon nach Meridian zurück, da von ihr eine enorme Energie ausging, die stärker war als seine. Er ließ Cedric Elyon manipulieren und Hass gegen ihre Familie und Freunde schüren. Ihr Wille und ihre Freundschaft zu Cornelia jedoch erwiesen sich als stärker und so konnte sie sich doch dem Einfluss von Cedric entziehen, was Phobos missfiel. Er befürchtete, dass Elyon zur Symbolfigur der Rebellen wird, was auch bei ihrer Begegnung mit Caleb und ihrem Wiedersehen mit Cornelia geschah. Nach dem ersten Sieg der Rebellen ließ Phobos Elyon zu sich führen, wo er sich höchst erfreut über ihre Wiederkehr gab.

Um die Erde zu erobern und das Netz zu zerstören, erteilte er Cedric den Auftrag, das Volk von Meridian auf die Erde übersiedeln zu lassen - im Wissen darüber, dass dies katastrophale Folgen auf Meridian und Erde gehabt hätte. Die W.i.t.c.h und die Rebellen jedoch konnten dies abwenden.

TV-Serie Bearbeiten

In der Serie ließ er Elyon darum durch den Stern von Threbe finden. In Meridian beeinflusst er mithilfe von Cedric seine Schwester und schürte dadurch ihren Hass gegen Familie und Freunde. Erst als es fast zu spät war, erkannte Elyon, was Phobos wirklich wollte.

Persönlichkeit Bearbeiten

Phobos ist im Allgemeinen ein skrupelloser und grausamer Mensch. Damit wäre er eindeutig ein Psychophat. Er besitzt die Fähigkeit, andere zu manipulieren und sie das tun zu lassen, was er verlangt. Über seinen Alter kann man sich nur streiten: Während Phobos sehr jugendlich aussieht, weswegen man ihn um die 20 schätzen würde, ist er wahrscheinlich noch älter.

Trivia Bearbeiten

  • Das Wort "Phobos" bedeutet auf Griechisch "Angst" oder auch "Furcht". Davon kommt unser Wort "Phobie".

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki